Maki Shimizu

Maki Shimizu hat ihre Wurzeln im Land der roten Sonne, wo sie schon als 12-jährige Schülerin den Wunsch äußerte Künstlerin zu werden. Angeregt wurde sie dazu durch das Zitat „Kunst ist eine Lüge, die uns die Wahrheit erkennen läßt“ von Pablo Picasso, welches sie damals in einem ihrer Bücher entdeckte. Der Wahrheit auf der Spur ist das Skizzenbuch seitdem ihr stetiger Begleiter bei der Erkundung der Welt. Getrieben von Neugier und der Lust zu Reisen hat sich über die Zeit eine umfangreiche Auswahl an Zeichnungen und Drucken in ihrer Mappe angesammelt. Während ihres Studiums für Freie Kunst in Japan nahm Maki Sprachunterricht bei einem deutschen Philosophen, von dessen Art & Weise sie fasziniert war. Deshalb entschloss sich die 19-Jährige im Jahr 2000 mit Bleistift und Schlafsack nach Deutschland zu reisen und aufs Geratewohl an der Lahn entlang zu wandern. Die Geschichten, die sie dabei erlebte, und die Menschen, die sie dort traf, weckten in ihr die Liebe für das Land und seine Bewohner, weshalb sie zwei Jahre später nach Deutschland übersiedelte und sich in Bielefeld um einen Studienplatz für Grafikdesign bemühte.
Nachdem Maki Shimizu dieses bewältigt hatte, führte sie die Suche nach einem Verlag für „Makis Haustierbuch“ in die Hauptstadt, wo sie seit 2006 als Teil einer Ateliergemeinschaft von selbstständigen Designerinnen arbeitet und lebt. Dort lernte die Illustratorin auch Philipp Weilandt kennen, der von ihren Bildern und ihrer fröhlichen, vitalen Art angetan war und sie dazu einlud Teil der Künstlergemeinschaft Das Beet zu werden. Makis Zeichnungen und Drucke konnte man bereits in nahezu 100 Ausstellungen auf drei Kontinenten betrachten und sie zieren heute Weinflaschen, CD-Cover, Magazine, Fächer und vieles mehr.

- www.makishimizu.de

- Maki's Erzeugnisse im Beet