Allgemeine Geschäftsbedingungen




§ 1 Geltungsbereich
Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in der zum Zeitpunkt der Bestellung bestehenden Form zwischen DAS BEET und dem Besteller. Abweichende Vereinbarungen sind nur dann wirksam, soweit sie durch DAS BEET ausdrücklich schriftlich bestätigt werden.

§ 2 Vertragsschluss
Ihre Bestellung stellt ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung aufgeben, schicken wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir das bestellte Produkt an sie versenden und den Versand an Sie mit einer zweiten E-Mail bestätigen (Versandbestätigung). Über Produkte aus ein und derselben Bestellung, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande.

Bestellungen sind nur verbindlich, wenn sie schriftlich erfolgen. Mündliche oder telefonische Erklärungen oder Vereinbarungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch uns, um verbindlich zu sein.

§ 3 Widerruf
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Fax, Brief, E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware und dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache an:
shop@dasbeet.de
Das Beet, Philipp Weilandt, Seumestr. 18, 10245 Berlin

Im Falle des wirksamen Widerrufs sind die beiderseitig empfangenen Leistungen zurückzugewähren ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Können Sie uns die empfangenen Leistungen ganz oder teilweise nicht oder in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

§ 4 Originalität der Bilder
DAS BEET verpflichtet sich, nur die angegebene Anzahl an Drucken eines Kunstwerks herzustellen und zu verbreiten. Die Bilder einer Edition sind durchnummeriert und von dem jeweiligen Künstler handsigniert. Sie erhalten somit ein einzigartiges Original.

§ 5 Lieferung
Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab dem Lager von DAS BEET an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde.

§ 6 Fälligkeit und Zahlung
Der Besteller zahlt den Kaufpreis per Überweisung oder PayPal vor der Lieferung (Vorauskasse). Wenn Sie per PayPal zahlen möchten, wählen Sie Ihre gewünschte Zahlart im PayPal-Fenster aus. Voraussetzung ist, dass Sie über ein PayPal-Konto verfügen oder eines eröffnen. Mit Paypal können Zahlungen per Lastschrift, Überweisung, Kreditkarte oder von Ihrem PayPal-Guthaben durchgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.PayPal.de.
Unser PayPal-Konto: service@dasbeet.de
Wenn Sie klassisch per Überweisung zahlen möchten, erhalten Sie die erforderlichen Informationen mit der Bestellbestätigung.
Für Geschäftskunden kann im Einzelfall ein Kauf gegen Rechnung nach Prüfung durch DAS BEET ermöglicht werden.

§ 7 Versandkosten
DAS BEET berechnet:
bis 60cm Kantenlänge pauschal €8,90 je Bestellung,
ab 61cm Kantenlänge pauschal €12,90 je Bestellung,
ab 110cm Kantenlänge pauschal €24,90 je Bestellung,
ab 200cm Kantenlänge pauschal €39,- je Bestellung.

Bei gemischten Bestellungen wird einmal die höchste anwendbare Pauschale abgerechnet. Sollte DAS BEET aus logistischen Gründen die Bestellung auf mehrere Sendungen verteilen, entstehen dem Besteller hieraus keine zusätzlichen Kosten.
Bei Bestellungen aus Übersee behält sich DAS BEET vor, Bilder in nicht montierten Einzelteilen zu versenden.

§ 8 Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von DAS BEET.

§ 9 Aufrechnung, Zurückbehaltung
Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von DAS BEET unbestritten sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 10 Mängelhaftung
Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Vorschriften. Die Abtretung dieser Ansprüche des Bestellers ist ausgeschlossen.
Eine Gewährleistung wird für Schäden nicht übernommen, die auf unsachgemäßen Gebrauch der Bilder, insbesondere dauerhafte, direkte Sonneneinstrahlung, Sturz sowie Anbringung im Außenbereich (Feuchtigkeit, Sonnenlicht), zurückzuführen sind. Im Übrigen hängt die Farbechtheit der Drucke von den Einstellungen Ihres Monitors ab.

Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Bestellers ausgeschlossen. DAS BEET haftet deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers. Soweit die vertragliche Haftung von DAS BEET ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.
Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt.
Sofern DAS BEET fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.
Im Übrigen weist DAS BEET darauf hin, dass es aufgrund Ihrer individuellen Monitoreinstellungen zu Abweichungen der Farbechtheit der Drucke von der Bildschirmdarstellung kommen kann. Aufgrund des Herstellungsprozesses der Bilder sind im Einzelfall ferner Abweichungen in den Ausmaßen von maximal 10 % möglich.

§ 11 Einräumung von Rechten, Ausstellungen
Durch den Kauf des fotografischen Abzugs erwerben Sie nur das dingliche Eingentumsrecht an dem Abzug. Es werden keine sonstigen Nutzungsrechte eingeräumt. Jede Reproduktion, Verbreitung, Vermietung, öffentliche Zugänglichmachung oder sonstige analoge oder digitale Verwertung sind nicht gestattet. Sie können den Abzug jedoch weiterverkaufen. Die öffentliche Ausstellung der erworbenen Bilder bedarf der Zustimmung des betroffenen Künstlers.

§ 12 Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von persönlichen Informationen unserer Kunden
Wir nutzen Informationen, die wir von Ihnen bekommen, lediglich für die Abwicklung von Bestellungen, die Lieferung von Waren sowie die Abwicklung der Zahlung (bei Rechnungskauf auch für erforderliche Prüfungen) und um Ihre Kundenkonten bei uns zu unterhalten und zu pflegen.

§ 13 Anwendbares Recht
Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).